Ramona ist ratlos: Warum versteht sie keiner?

Dschungelcamp: Rätselraten um Ramona Leiß

16.01.2012 > 00:00

© RTL

Krisenstimmung im Dschungelcamp: Was ist bloß mit Ramona Leiß (54) los? Die TV-Lady motzt in einer Tour und findet keine Ruhe.

Dschungelcamp, Tag 4: Im australischen Busch regnet es und vorerst ist keine Wetterbesserung in Sicht. Das drückt natürlich auf die Laune. Besonders aber Ramona (54) hat es die Stimmung verhagelt. Es scheint, als habe sie das Gute-Laune-Fernsehgarten-Lächeln zuhause in Bayern gelassen. Opfer ihrer Miesepetrigkeit sind mit Vorliebe Rocco Stark (25) und Kim Gloss (19). Die haben nämlich gar keinen Bock auf Aufräumen und sind der pedantischen Ramona Leiß ein Dorn im Auge. Zwar versucht sie sich selbst zu beruhigen doch die Unordnung der beiden Dschungel-Küken lässt ihr keine Ruhe. "Was mache ich mit dem Problem?", wendet sich die 54-Jährige verzweifelt an Teamchefin Brigitte (48).

Nach einer kurzen Ansprache von Brigitte gelobt Rocco Besserung.

Später, am Dschungel-Telefon, machen sich die Camper Luft. Jazzy (36) bringt es auf den Punkt: "Das Ding ist einfach, dass sie mehr sagt, als sie tut und zweitens immer was zu motzen hat, wenn sie da Bock drauf hat. Das ist ein bisschen anstrengend für andere." Vincent Raven (45) bezeichnet sie sogar als "ein bisschen verwirrt".

Bei der Dschungelprüfung macht Jazzy "Gute Mine zum bösen Spiel": Angeseilt wird sie aus der Luft in alte Bergwerks-Waggons gelassen. In jedem der insgesamt fünf Waggons verstecken sich die Sterne. Tapfer wühlt Jazzy in fauligen Fischkadavern, überwindet ihre Ratten-Phobie und angelt sich insgesamt sechs Sterne.

Zum Dschungelcamp-Special >>

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion