Ungewohnt übellaunig

Dschungelcamp: Was ist nur los mit Tanja Tischewitsch?

21.01.2015 > 00:00

© RTL

In den vergangenen Tagen wurde schon viel spekuliert, ob das Camp am kommenden Wochenende eventuell wegen vorausgesagter starker Regenfälle evakuiert werden muss.

Allerdings scheint weniger der Regen Grund für mögliche Überschwemmungen zu sein, als viel mehr die etlichen Tränen, die neuerdings literweise im Camp fließen. Erst heulte Angelina Heger (22) sich bei ihren Dschungelkollegen wegen ihres Heimwehs aus, jetzt ist DSDS-Ex-Kandidatin Tanja Tischewitsch (24) dran. Und so wenig, wie man es von Kämpfernatur Angelina gedacht hätte, so wenig hat man es wohl auch bei der aufgedrehten Tanja erwartet. Offenbar inszenierte die Brünette in den letzten Tagen eine 1A Show und gaukelte allen ihre übertrieben gute Laune vor. Doch jetzt fällt ihre Maske. "Ich will, dass immer alle Leute sehen, ich bin voll die Fröhliche. Ich will mich nicht schwach zeigen!", gibt das DSDS-Sternchen zu.

Aber was genau ist überhaupt der Grund für das plötzliche emotionale Tief der 24-jährigen? Genau wie Angelina, plagt auch Tanja das große Heimweh: "Ich denke die ganze Zeit, was macht meine Mum, schafft die das alles? Wir sind voll das Dreamteam. Ich habe keinen Vater mehr, das schweißt zusammen." Und wer könnte da besser trösten, als Angelina, die genau weiß, in welchem Gefühlschaos Tanja steckt? Da haben sich die zwei Heulsusen des Camps gefunden.

Kann man nur hoffen, dass sich dieser Tränen-Trend nicht bei den übrigen Dschungelpromis durchsetzt. Andernfalls steht demnächst wohl wirklich bald eine Evakuierung wegen Überschwemmung bevor. Wenn bis dahin nicht sowieso schon alle Bewohner wegen Heimweh das Handtuch geworfen haben!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion