Larissa Marolt musste in Prüfung Nummer 4

Dschungelprüfung Nr. 4: Larissa Marolt glaubt an Voting-Betrug!

20.01.2014 > 00:00

© RTL

Das sind ja mal starke Vorwürfe.

Wer in den letzten Tagen aufmerksam die 2014er Ausgabe vom "Dschungelcamp" verfolgt hat, dem dürfte besonders eine Person aufgefallen sein: Larissa Marolt.

Die 21jährige sorgt nämlich für ordentlich Wirbel im australischen Urwald. Nicht nur, dass das Model mit seiner aufgedrehten und tollpatschigen Art immer wieder für Kopfschütteln und genervte Gesichter bei den werten Mitcampern sorgt, Larissa hatte bisher auch deutlich mehr Sendezeit als die meisten ihrer Konkurrenten. Grund dafür: bisher wurde die ehemalige GNTM-Kandidatin in JEDE Dschungelprüfung gewählt. Worüber sich Melanie Müller und Co. wahrscheinlich insgeheim ein kleines bisschen freuen dürften schließlich werden durch Larissas ständigen Einsatz alle anderen geschont -, das macht "Austrias Next Topmodel" mittlerweile fuchsteufelswild. Über ihren vierten Weg in eine Ekelprüfung ist sie sogar so erbost, dass sie schwere Vorwürfe erhebt: Larissa glaubt an einen Voting-Betrug! "Ich möchte mit der Produktion sprechen. Jetzt sofort!", fordert die Camperin im Dschungeltelefon. "Da muss irgendein Systemfehler sein im Telefon, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass mich jemand viermal reinwählt", so Larissa.

Dass nicht Manipulation, sondern ihr zugegeben ziemlich unterhaltsames, divahaftes Verhalten Grund für ihre Dauervorstellung ist, kann sich Frau Marolt wohl so gar nicht vorstellen. Wir riechen bereits Runde Nummer 5...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion