DSDS-Aline erhebt schwere Vorwürfe

DSDS 2013: Alines Vergangenheit schockt Dieter Bohlen

12.01.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Nicht selten versuchen bei DSDS junge Gesangstalente ihr Glück, bei denen in der Vergangenheit schon so einiges schief gelaufen ist. Eine solche Kandidatin ist auch die Schweizerin Aline, die sich mit dem Song "Beautiful" von Christina Aguilera dem Urteil der diesjährigen Jury stellt.

Einen guten ersten Eindruck hinterlässt sie aber nicht. Denn als Aline verrät, dass sie ihren Ausbildungsplatz zur Krankenschwester verloren habe, hakt Dieter Bohlen nach. "Wir haben jemanden die Geldtasche geklaut und mit den Karten Geld abgehoben", gesteht die Blondine daraufhin. Und sie erzählt auch, wofür sie die entwendeten 5000 Euro ausgegeben hat nämlich zum Party machen. Obwohl Dieter die Aktion "mega scheiße" findet, überzeugt ihn die Stimme der Kandidatin. Ähnlich sieht das der Rest der Jury mit vier Mal "Ja" schafft es die inzwischen geläuterte Diebin in die nächste Runde.

Eine kleine Einschränkung hat Mateo bei allem Lob allerdings doch noch: "Nur, wenn die Brieftaschen in unseren Hosentaschen bleiben."

"Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion