Lisa Wohlgemuth und Erwin Kintop: Bei DSDS haben sie zusammen gefunden.

DSDS 2013: Deshalb kann Lisa ihren Erwin niemals heiraten!

07.04.2013 > 00:00

© gettyimages

Lisa Wohlgemuth, Kandidatin bei DSDS 2013, ist bei den Zuschauern besonders beliebt. Grund dafür sind nicht nur ihre ansprechende Optik und ihre tolle Stimme, sondern auch ihr sonniges Gemüt.

Von Chef-Juror Dieter Bohlen wurde Lisa schon oft als "Sonnenschein" bezeichnet, der immer gute Laune verbreiten und ein Lächeln auf den Lippen hat.

Doch hinter der fröhlichen Fassade steckt eine sehr zerbrechliche Persönlichkeit. Lisa hat Beziehungsstörungen, kann sich nur schlecht auf andere Menschen einlassen und ihnen vertrauen, aus Angst, sie irgendwann wieder zu verlieren. "Ich lasse ganz wenige Menschen in mein Herz. Und wenn sie erst mal da drin sind, müssen sie auch bleiben.", erklärt sie.

Genauso wie ihren Vater, den verlor Lisa Wohlgemut während eines Urlaubs in Tunesien. Als er einen Zebrastreifen überqueren wollte, wurde er von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt. Die Armbanduhr, die er während des schrecklichen Unfalls trug, ist heute Lisa's Glücksbringer, wie "Bild am Sonntag" berichtet.

Lisa Wohlgemuth war zu dem Zeitpunkt gerade einmal neun Jahre alt und ist seitdem stark traumatisiert. Weil ihr Vater nicht bei ihrer Hochzeit dabei sein kann, ist eine Hochzeit für sie ausgeschlossen.

Mit Erwin Kintop, ihrem derzeitigen Freund und ebenfalls Superstar-Anwärter, hat sie sicher schon über ihre Gefühle gesprochen und er kann die Gefühle und Ängste seiner Partnerin sicher nachvollziehen.

Dieter Bohlen dürfte hingegen fast ein wenig beruhigt sein, schließlich hatte er bereits angekündigt nicht noch einmal Eheringe für ein DSDS-Paar zu bezahlen. Bei Sarah und Pietro musste der Poptitan für die Trauringe tief in die Tasche greifen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion