Mateo findet "Wetten, dass...?" scheiße

DSDS 2013: Mateo stichelt mit feuerroter Mähne gegen Dieter Bohlen

06.04.2013 > 00:00

© RTL / Stephan Pick

DSDS-Juror Mateo kennt man in der Regel mit glänzend poliertem Glatzkopf, engen Shirts und viel Bling-Bling. Diesem Look blieb der Culcha Candela-Frontmann lange treu. Bis jetzt. Bei der heutigen Motto-Show überraschte er nämlich mit einem ganz ungewohnten Look.

Der Voll-Macho eröffnete die Sendung mit einem geblühtem Gildo-Horn-Gedächtnis-Anzug und einer feuerroten Walle-Walle-Perücke. Huch, hat der Sänger etwa einen neuen Stylisten oder was ist da los? Mit einer modischen Neu-Orientierung hat der Auftritt wenig zu tun es ist ein Seitenhieb gegen Jury-Chef Dieter Bohlen. "Ich bin Andreas Berg, der uneheliche Bruder von Andrea Berg", erklärt Mateo seinen Look. Seine neue Identität wäre eine Reaktion auf den Wunsch nach einer neuen Jury des Pop-Titanen aus der letzten Woche. Das Urteil von Mateo, gerade gegenüber Schlagerprinzessin Beatrice Egli, wurde von Dieter nämlich in den letzten Wochen immer wieder niedergemacht und des Öfteren auch seine fachliche Kompetenz vom Millionen-Produzenten öffentlich angezweifelt. Dieter fand für diese Message vom "Hamma"-Sänger harte Worte "Der Arsch von Andrea sieht 20 mal besser aus als dieser falsche Mateo", urteilt er knapp.

Dass die beiden mit ihren unterschiedlichen Meinungen häufig aneinander geraten und offensichtlich auch nicht die besten Freunde sind, ist kein Geheimnis. Ist diese offene Stichelei untereinander mittlerweile aber weniger harmloser Spaß als eine kleine Kriegserklärung? Wir sind gespannt, was bei den beiden Streithähnen als nächstes kommt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion