Der stimmgewaltige Italiener ist raus.

DSDS 2013: Simone Mangiapane ist raus!

06.04.2013 > 00:00

© RTL

Diese DSDS-Ausgabe stand eindeutig unter dem Motto "Show der Überraschungen". So viel auf und ab, hin und her, Freud und Leid gab es wirklich selten. Besonders die finale Entscheidung war so aufregend wie unvorhersehbar.

Unter dem Motto "Schwarz-Rot-Gold" gaben heute alle Kandidaten mit deutschsprachigen Liedern ihr Bestes. Überzeugen konnten dabei nicht alle. Nachdem Lisa die Sendung mit einer durchwachsenen Leistung eröffnete, folgten aber auch Top-Leistungen von Ricardo Bielecki (20) mit einer starken Interpretation von "Sie sieht mich einfach nicht" oder Susan Albers' (29) Version von "Männer". Harte Kritik hagelte es besonders für Erwin Kintop (17) und Tim David Weller (20). Bei Tim David lagen die harten Worte zwar weniger an seiner Leistung als an Tims Eklat mit seinen Vocal Coaches, sein Abend war das heute aber definitiv nicht. Schlimmer noch traf es den jungen Erwin. Nachdem er in den letzten Wochen fast ausschließlich mit fieser Kritik zurechtkommen musste, wollte er heute Abend besonders überzeugen. Mit vollem Einsatz seines muskulösen, unbekleideten Oberkörpers sang sich der Schönling die Seele aus dem Leib. Es half auch diesmal nicht: Erwin wurde erneut von der Jury zerrissen.

Nicht verwunderlich war da die Einschätzung der Juroren: drei von Vieren sahen Erwin vor dem Aus, einzig Pop-Titan Dieter Bohlen tippte auf Simone. Beatrice kam als erste weiter. Und dann die größte Überraschung: während der niedergeschlagene Erwin souverän seiner Freundin Lisa in die nächste Runde folgtete, muss Top-Favorit Ricardo zittern! Ihm folgte der ebenfalls stimmlich extrem starke Simone Mangiapane (27). Was für ein Schock für die Qualitätsgaranten hatten doch alle Erwin oder Tim David gefährdet gesehen. Es hilft alles nichts: Simone ist raus. Diese Entscheidung beweist einmal mehr: "Superstar" wird nicht zwangsläufig der Beste...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion