Susan Albers

DSDS 2013: Susan Albers ist raus

27.04.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Susan Albers musste nach der siebten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" die Bühne räumen. Sie hat am wenigsten Zuschauer überzeugt und ist somit nicht unter den besten Drei.

Am 5. Januar 2013 begann die zehnte Staffel von DSDS - von unzähligen Kandidaten waren heute Abend nur noch vier übrig. Und es fiel auf, wie leer die Bühne inzwischen geworden ist! Als Ricardo Bielecki, Beatrice Egli, Lisa Wohlgemuth und Susan Albers zur Entscheidung neben Moderatorin Nazan Eckes standen, wirkten sie fast schon verloren.

Als erstes durfte sich schließlich Ricardo Bielecki darüber freuen, eine Runde weiter zu sein. Der einzige verbliebene männliche Kandidat gilt schon seit geraumer Zeit als der Favorit auf den Sieg.

Ebenfalls als heiße Favoritin gehandelt wird Beatrice Egli, die als zweite sicher weiter war. Die Schlagersängerin aus der Schweiz hat Dieter Bohlen schon lange verzaubert, und war diese Woche besonders nervös. Denn ihr Idol, Schlagerstar Andrea Berg saß als Gast in der Jury. Trotzdem meisterte sie ihre beiden Auftritte souverän.

Zittern hieß es also für Lisa Wohlgemuth und Susan Albers, bei Lisas Freund Erwin Kintop flossen vor Anspannung die Tränen. Lisa Wohlgemuth war ganz und gar nicht mehr wohlgemut, hatte sie sich doch bei ihrem ersten Lied versungen. Susan Albers dagegen zeigte mit "Raise your Glass" von Pink und "Halo" von Beyoncé Knowles, dass sie sowohl rocken als auch gefühlvoll singen kann. Auch die Jury lobte ihre Stimmgewalt.

Doch es scheint, als hätte die quirlige Sächsin mehr Fans von sich überzeugen können und steht nächste Woche im Halbfinale, wo sie sich gegen Ricardo Bielecki und Beatrice Egli durchsetzen muss.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion