David Tim Weller hat einen Drohbrief von seinem Vater erhalten

DSDS 2013: Tim David Weller vom eigenen Vater bedroht

25.03.2013 > 00:00

© Sascha Steinbach / Getty Images

Familienkrieg bei Tim David Weller! Der DSDS-Rocker hat mit seinen 20 Jahren bereits viel erlebt. Unter anderem hat er mitbekommen, wie sein Vater seine Mutter jahrelang verprügelt und missbraucht hat, so der DSDS-Kandidat im Interview mit der BILD am Sonntag. "Es gibt ärztliche Atteste, die belegen, dass meine Mutter geschlagen wurde", erzählte er.

Doch sein Vater Andreas will davon nichts hören - er schrieb seinem Sohn sogar einen Brief, um die Sache zu verheimlichen. "Ich habe einen handgeschriebenen Drohbrief von ihm erhalten, in den steht, dass ich nicht erzählen soll, dass er meine Mutter geschlagen hat. Ansonsten sei die Oper aus, bevor ich die nächste Arie singen könnte", gab Tim David Weller der BILD preis.

Zu fürchten scheint sich der Dillenburger dennoch nicht. Unbehelligt erläuterte er seine schwere Kindheit: Mit neun Jahren ließen sich die Eltern scheiden, an den Wochenenden musste er zu seinem Vater, unter der Woche war er bei Mama Edith Anja. 2010 gab Tim David seinem Papa noch einmal eine Chance und zog bei ihm ein. Doch auch dieser Versuch endete im Desaster: "Dann wurde er handgreiflich, hat mich am Kragen gepackt und rausgeschmissen."

Tim David Weller reichte es: "Ich habe keinen Vater mehr", soll er sich daraufhin gesagt haben. Erst als sein Sohn bei Deutschland sucht den Superstar auf der Bühne stand, suchte sein Vater Andreas wieder den Kontakt. Doch Tim David tat, was wohl jeder tun würde: Nichts. Andreas wurde wütend und ließ seine Wut auf Facebook heraus: "Wenn du Scheiße erzählst, man sieht sich immer zwei Mal im Leben" - die erste Drohung.

Kurz darauf folgte der Brief. Ein Zeichen dafür, dass er sich auch in den vergangenen drei Jahren wohl nicht geändert hat. Trotzdem hofft Tim David Weller immer noch, sich vielleicht irgendwann mit ihm zu versöhnen! "Aber momentan ist es noch zu früh", meint der DSDS-Kandidat.

Doch was Mark Medlock als Dieter Bohlens "Ziehson" vorgemacht hat, könnte auch Tim David Weller passieren: Denn Dieter Bohlen machte ihm bereits nach der ersten Live-Show ein Angebot: "Wenn du Probleme hast, ruf mich jederzeit an. Ich stehe dir gerne zur Verfügung, wenn du meinen Rat möchtest."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion