Maximilian, Vasilios, Daniel und Ciro haben sich bei DSDS blamiert.

DSDS 2014: Der peinlichste Recall-Auftritt ever!

22.02.2014 > 00:00

© RTL

Das gab es in dieser Staffel von DSDS noch nie! Eine ganze Sänger-Gruppe flog kollektiv vor dem Recall in Kuba raus. Alle vier haben ihren Song kaputt gemacht und sich vor der Jury und den Zuschauern blamiert.

Maximilian, Vasilios, Daniel und Ciro haben ihre eigene Weltanschauung: Sie fühlen sich wie die Mega-Frauenhelden, die fast schon zu gut für diese Welt sind. "Ihr seid die Checker hier, oder?", fragte Dieter Bohlen vor ihrem Auftritt.

"Wir sind die Backstreet Boys in der Hip-Hop-Version", gaben sie sich alles andere als bescheiden. Dann legten sie los - und versagten auf ganzer Linie. Mit "There She Goes" von Taio Cruz hatten sie sich ein Lied ausgesucht, das ohnehin schon schwer zu singen war. Sie schafften es kaum, eine Note zu treffen, sangen atemlos in ihre Mikros.

Das lauteste, das bei ihrer Performance zu hörne war, war ihr Atem. Kein Wunder, statt sich auf den Gesang zu konzentrieren, hüpften die vier Jungs auf der Bühne herum wie Duracell-Häschen.

"Nicht beleidigen und trotzdem die Wahrheit sagen ist schwer bei euch. Ihr habt euch schön blamiert", lautete das Urteil von Dieter Bohlen. Und so wurde einer nach dem anderen von der Bühne geschickt. Bleibt zu hoffen, dass Maximilian, Vasilios, Daniel und Ciro nie wieder versuchen, ins Fernsehen zu kommen. Dieser peinliche Auftritt wird ihnen wohl nie vergessen werden!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion