Marianne Rosenberg sitzt in der DSDS-Jury

DSDS 2014: Fans wettern gegen Marianne Rosenberg

07.10.2013 > 00:00

© GettyImages

Ob das so eine gute Idee war?

Kaum steht die neue DSDS-Jury fest, geht der Shitstorm auch schon los. Besonders Marianne Rosenberg scheint den Fans ein Dorn im Auge zu sein.

Immerhin hat die Schlagersängerin bis vor Kurzem noch aufs Heftigste gegen Casting-Shows gewettert. "Man wird zu einer Art Massenware, weil diese Menschen nicht an Talent oder Personen interessiert sind, sondern nur an austauschbaren Köpfen für einen kurzen Hype", ätzte die "Er gehört zu mir"-Interpretin in einem Interview.

Nun wird sie selbst neben Poptitan Dieter Bohlen auf der Jury-Bank Platz nehmen. Dafür muss sich die 58-Jährige nun fiese Anfeindungen im Internet gefallen lassen.

"Wenn sie Geld riechen, vergessen sie schnell, was sie vorher gesagt haben", wettert ein User bei Facebook. "Mal sehen, ob sie sich später um die Verlierer kümmert."

"Lächerlich! Frau Rosenberg hat sich über diese Sendung massiv beschwert und jetzt das? Peinlich...", meint ein anderer.

"Vor kurzer Zeit hat sie DSDS noch zerrissen und in die Tonne getreten, aber mit Geld geht bekanntlich alles, vor allem wenn man nicht mehr gefragt ist", ist weiter zu lesen.

Allerdings kommen auch die anderen beiden Neu-Juroren nicht ungeschworen davon. "Kay One? Leute, bitte, nicht euer Ernst... Und Mieze? Weia, weia, noch schlechter geht's nicht...", heißt es. "Völlig bescheuerte Jury!", "Wird immer schrecklicher", lauten die Kommentare.

Die Quoten werden ab Januar ja zeigen, ob sich RTL mit dieser Jury wirklich einen Gefallen getan hat...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion