Die Altersgrenze bei DSDS wird nicht angehoben.

DSDS 2014: Große Brüste, runde Hintern, dünne Stimmchen

30.03.2014 > 00:00

© RTL / Michaela Lüttringhaus

Die erste Live-Show von "Deutschland sucht den Superstar" in diesem Jahr ist vorbei - und war alles andere als ein Kracher... Über Strecken erinnerte die Sendung eher an "Let's Dance" als an eine Castingshow für Gesangstalente. Der Lohn: Die schlechteste Quote für einen Live-Show-Auftakt seit dem Sendestart 2002.

Der Grund?

Schon seit Beginn der elften Staffel der Castingshow kritisieren Zuschauer und Fans immer wieder: Hier wurde vor allem nach Optik ausgewählt! Große Brüste und runde Hintern konnten bei vielen Kandidatinnen fehlendes Gesangstalent wettmachen. Genau das wird der Show jetzt zum Verhängnis!

Bereits letzte Woche hatte Dieter Bohlen beim "Songfinding" mit den Kandidaten gejammert, er sei "maßlos enttäuscht" von deren Leistung. Die Jury habe Fehler bei der Auswahl der Top 10 gemacht. Gestern dann befand Bohlen nach dem Auftritt von Kandidatin Sophia Akkara passenderweise: "Meine Augen sagen Hammer, meine Ohren sagen: Halt die Schnauze!"

Selber schuld, Herr Pop-Titan!

Sogar im Anschluss an den Gastauftritt von "DSDS"-Rückkehrer Menowin Fröhlich klagte Bohlen: "Wie oft habe ich in den Castings gesagt: 'Wir brauchen einen wie Menowin'. Aber es ist nie jemand gekommen."

Tatsächlich? Kandidat Pino Severino wurde von vielen als Topfavorit gehandelt, kann gesanglich durchaus mit Menowin "mithalten". Bohlen und Co. schickten den Casting-Hopper trotzdem nach Hause. Statt Kandidaten wie Pino landeten Sophia Akkara, Larissa Joyce Melody Haase und Co. in den Live-Shows.

Bei Facebook beschweren sich die Zuschauer: "Die schlechteste Staffel ever - sowohl was die Jury, als auch was die Kandidaten betrifft. Klar, dass es keiner sehen will. Da ist mir mein Samstagabend auch zu schade für", schreibt Elke E. Eine andere Userin findet: "Kein Wunder, dass keiner zuschaut. Wenn man nur auf Ar*** und Ti**** schaut und nicht auf die Stimme hört."

Die Quittung folgt in Form der Quote...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion