Kay One erklärt den Jury-Ausraster

DSDS 2014: Jetzt erklärt Kay One den Jury-Zoff!

14.04.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Männer gegen Frauen! In der DSDS-Live-Show am Samstag hat es ordentlich gekracht. Und das lag ausnahmsweise mal nicht an den Kandidaten, sondern an der Jury!

Nach einem Kommentar von Marianne Rosenberg, der das Urteilsvermögen von Jury-Mitglied Kay One infrage stellte, fühlte der sich derart angegriffen, dass er darüber witzelte, die Schlagersängerin habe seit 45 Jahren keinen Hit mehr gelandet. Später griff er dann auch noch Jurorin Mieze Katz verbal an. Und Jury-Urgestein Dieter Bohlen? Der stellte sich auf die Seite seines männlichen Kollegen und wetterte eifrig mit.

Fakt ist: Einen solchen Zoff in aller Öffentlichkeit hat es in der Geschichte von Deutschland sucht den Superstar noch nie gegeben. Hinter der Bühne mussten sogar RTL-Mitarbeiter dazwischen gehen, um die Situation zu entschärfen!

Gegenüber Bild erklärt Kay One jetzt, wie es zu dem Diss kam: "Ich fand den Kommentar von Marianne respektlos. Wir sollen die Kandidaten konstruktiv kritisieren. Und dann kommt so was. Auch sie muss wissen, wo die Grenzen sind."

Und auch, dass Sängerin Mieze ihr Fett wegbekam, sei deren eigene Schuld: "Die redet immer so viel und am Ende weiß man immer noch nicht, was sie eigentlich über die Kandidatin denkt", urteilt der Rapper.

Trotz dieser Streitigkeiten gibt er jedoch Entwarnung und schlägt als Geste der Versöhnung einen gemeinsamen Cocktail-Abend vor. Na, ob sich die Jury-Damen damit abspeisen lassen oder ob die angespannte Stimmung nächsten Samstag erst so richtig eskaliert?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion