Kay One hat sich bei Marianne Rosenberg entschuldigt.

DSDS 2014: Kay One entschuldigt sich bei Marianne

03.05.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Kay One hat im DSDS-Finale das getan, was überfällig war. Er hat sich ganz offiziell bei Jury-Kollegin Marianne Rosenberg für seine Sprüche entschuldigt.

Der Juror war in die Kritik geraten, weil er die Schlagersängerin massiv beleidigt hatte. Immer wieder machte er üble Kommentare über ihre Musik-Kompetenz und ihr Alter. In einer Werbepause sang er sogar einen Diss-Song über Marianne Rosenberg.

Im Finale war dann aber alles wieder gut. Dabei fing es wieder mit einem bösen Spruch an. Nach der Perfomance von Meltem, die als Kleopatra auf die Bühne kam, meinte Kay One: "Marianne kannte Kleopatra ja noch persönlich."

Marianne Rosenberg nahm das mit Humor und lachte dieses Mal wirklich herzlich mit. Danach stellte er klar: "Die Presse übertreibt immer so. Ich hab natürlich Respekt vor ihr und so."

Moderatorin Nazan Eckes sah das als Anlass, mit allen Vorurteilen über Kay One aufräumen zu wollen: "Du bist also ein ganz Lieber?" Das konnte der Rapper so aber nicht stehen lassen, schließlich ist er der Macho Nr. 1 und hat als dieser einen Ruf zu verteidigen: "Natürlich bin ich ein Arschloch, aber ich hab' trotzdem Respekt vor Marianne."

Pünktlich zur letzten Live-Show 2014 haben sich Kay One und Marianne Rosenberg versöhnt. Das wäre aber gar nicht unbedingt nötig gewesen. Angeblich bleibt Kay One im kommenden Jahr DSDS-Juror, Marianne Rosenberg soll allerdings ersetzt werden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion