DSDS 2015: Chaos-Auftritt  zu Bohlens Lieblinssong

DSDS 2015: Chaos-Auftritt zu Bohlens Lieblingssong

21.03.2015 > 00:00

© RTL Interactive/ Sabrina Gerber

Poptitan Dieter Bohlen hat einen guten Riecher, wenn es um das Hit-Potential von Songs geht. Und doch hat er einen Musikgeschmack, den nicht alle teilen. Das bewies seine Songauswahl für den DSDS-Recall in Thailand. Von der Gruppe mit Leon Heidrich, Christoph Cronauer und Noel Terhorst wollte Bohlen den Song "Berlin (bei Tag und Nacht)" von Chris Prinz hören.

Doch seine Auswahl traf auf wenig Begeisterung. Nicht nur die drei Kandidaten, sondern auch DSDS-Jurorin Mandy Capristo konnten sich mit dem Schlagersong nicht anfreunden. Kein Wunder, dass die Performance über den Dächern Bangkoks dann auch ziemlich in die Hose ging!

Die Rap-Einlagen ließen nicht nur Rhythmus, sondern auch Textsicherheit vermissen ohne Spicker und Improvisation wäre die Nummer völlig schiefgegangen. DJ Antoine nannte den Auftritt der drei Jungs "fragwürdig" und auch die angehenden Superstars mussten sich eingestehen: "Es war nachher nur noch Freestyle was wir da gemacht haben."

Immerhin, Dieter Bohlen konnte der Chaos-Performance doch noch etwas Lob abgewinnen. Wenn er sich da mal nicht von seinem Lieblingssong blenden ließ...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion