DSDS: Bei Christopher Schnell wurde eingebrochen.

DSDS-Christopher Schnell: Einbruch während Live-Show

28.04.2014 > 00:00

© Facebook / Christopher Schnell

Dass die DSDS-Motto-Shows live sind, haben einige kriminelle Hater von Christopher Schnell ausgenutzt. Sie haben in seine Wohnung in Hamburg eingebrochen, während er in Köln auf der Bühne stand.

Bitter für den DSDS-Kandidaten: Er flog in besagter Live-Show raus und war schon dementsprechend schlecht gelaunt, als er nach Hause kam. Dort folgte dann der zweite Schock.

Seine Wohnung war ausgeräumt. "Meine Wohnung wurde aufgebrochen. Die Wertsachen sind weg, die Wohnung verwüstet", verriet Christopher Schnell der Bild rund eine Woche nach der Tat.

Die Einbrecher wussten genau, in wessen Heim sie einstiegen, planten die Tat wohl vorher. An die Wand schrieben sie "DSDS ist doof!", außerdem nahmen sie die goldene CD mit, die Dieter Bohlen dem ehemaligen Kandidaten gegeben hat.

Trotzdem ließ sich Christopher Schnell nicht einschüchtern und kam am vergangenen Samstag wieder in die Studios, um vor Ort mit Meltem, Aneta, Richard und Daniel mitzufiebern.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion