Fitzroy Maxwell setzt auch finanziell auf DSDS

DSDS-Fitzroy: Severinos Zeit ist um!

19.07.2015 > 00:00

© © RTL / Stefan Gregorowius

Er blieb den Fans als einer der skurrilsten Kandidaten der letzten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" in Erinnerung: Fitzroy Maxwell (41)!

In seiner Zeit bei DSDS beeindruckte der Jamaikaner nicht nur Pop-Titan Dieter Bohlen (61) mit musikalischem Talent, eindrucksvoller Rastazopfpracht - und den Schlagzeilen um Liebeswirren (Fitzroy hat fünf Kinder von vier Frauen) oder Offenbarungseid.

Jetzt ist Fitzroy zurück und will als "Rastaman" mit einem brandneuen Song durchstarten!

"Sexiest Man" heißt die neue Single des 41-Jährigen und vereint Dance-Beat mit jamaikanischen Reggae-Klängen.

Doch ebenso ambitioniert wie der Song-Titel ist Fitzroy auch, wenn es um seine Karriere geht:

"Meine Zeit ist gekommen, die Charts zu erobern auch ohne bei DSDS Superstar geworden zu sein!", so der Sänger gegenüber der Bild.

Wenn es nach dem "Rastaman" geht, sollte vor allem einer es musikalisch jetzt mit der Angst zu tun bekommen: Der - mehr als angeschlagene - DSDS-Sieger Severino (28)!

"Ich glaube, ich werde mit meiner Musik mehr Erfolg haben als Severino", so Fitzroy entschlossen. Und weiter: "Seine Zeit ist vorbei. Jetzt kommt der ,Rastaman', nämlich ich!"

Tja, in einem wesentlichen Punkt hat der "Rastaman" seinen DSDS-Konkurrenten auch schon überholt: Im Sommer tritt Fitzroy auf verschiedenen Festivals auf und geht ab Herbst sogar auf große Club-Tournee.

Na dann, Bühne frei für den Rastaman!

Lieblinge der Redaktion