DSDS-Kandidaten leiden unter Heimweh!

DSDS-Kandidaten leiden unter Heimweh!

18.03.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Auf Kuba kämpfen die verbliebenen DSDS-Kandidaten mit vollem Einsatz um ihren Einzug in die Live-Shows.

Dabei können auch schon mal die Fetzen fliegen.

Aber nicht nur der Leistungsdruck setzt den Kandidaten zu, auch massives Heimweh quält die angehenden Sänger und Sängerinnen.

Die Technik macht es dem DSDS-Anwärtern sehr schwer, den Kontakt zu Freunden und Familie aufrecht zu erhalten. Telefonate sind aufgrund des schlechten Netzes größtenteils gar nicht möglich, wie "rtl.de" berichtet.

Auch die Internetverbindung ist extrem langsam, DSDS-Kandidatin Meltem Acikgöz beklagt sich: "Ich habe bisher nur zweimal telefoniert. Auch wenn man eine Nachricht schreibt, weiß man nicht, ob die Nachricht angekommen ist."

Vanessa Valera Rojas bricht sogar in Tränen aus: "Ich hänge sonst eigentlich so viel am Telefon und habe Kontakt mit meinen Freundinnen und meinem Freund. Der fehlt mir ganz besonders. Es ist einfach dieser Halt, den man hier nicht hat."

Da hilft auch das Traumwetter auf Kuba nicht, gegen Heimweh ist bislang noch kein Kraut gewachsen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion