Menowin Fröhlich: Geläutert zurück zu DSDS?

DSDS: Menowin Fröhlich verspricht die "Show seines Lebens"!

28.03.2014 > 00:00

© facebook.com/menowin_fröhlich

Dieter Bohlen glaubt fest an ihn und holt ihn sogar zurück in die Show.

Kommenden Samstag ist es soweit, Menowin Fröhlich wird wieder auf der großen Bühne von "Deutschland sucht den Superstar" stehen. Und das entfant terrible will alles geben.

Schon seit Wochen bereitet Menowin seinen großen Auftritt vor, er trainiert, hält Diät und probt.

"Bild" gegenüber verriet der ehemalige DSDS-Kandidat, was ihm diese Chance bedeutet: "Dieter hat gezeigt, dass er nicht nur der Poptitan ist, sondern auch ein Herz aus Gold hat. Ich war umgehauen und hatte gleich diese Power, es ihm noch einmal beweisen zu wollen. Mein Abgang damals war nicht unbedingt das, womit mich meine Fans in Erinnerung behalten sollen. Ich will noch einmal angreifen. Und ich bin vorbereitet!"

Nach seinen ganzen Eskapaden will er seine Fans nicht noch einmal enttäuschen: "Ich liefere ab, auch wenn ich außerhalb des Wettbewerbs laufe. Ich werde die Show meines Lebens liefern."

Große Worte, sollte Menowin tatsächlich dazugelernt haben? Im Jahr 2006 wurde der Sänger während der laufenden Staffel verhaftet, 2010 dann das DSDS-Comeback.

Menowin Fröhlich schaffte den Sprung ins Finale, verbaute sich seine Chance jedoch erneut. Er nahm Drogen und wurde wegen Körperverletzung und Betrug verhaftet.

Dieter Bohlen glaubt jedoch weiter an ihn: "Ich bin niemand, der jemandem eine zweite Chance verwehrt. Auch wenn es bei Menowin schon die vierte oder fünfte ist ... Aber er ist einfach ein Riesen-Sänger, mindestens unter den drei besten, die je bei DSDS waren."

Am Samstag wird sich zeigen, ob Menowin Fröhlich seine Chance endlich nutzt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion