Neue Jury, neues Konzept. Geht das auf?

DSDS ohne Liveshows - Geht es mit dieser Staffel jetzt wirklich zuende?

25.11.2014 > 00:00

© Getty Images

Es wirkt wie eine Verzweiflungstat. Das Konzept von DSDS wurde komplett umgeworfen und die Liveshows werden allesamt wegrationalisiert. Stattdessen sollen die Kandidaten sich auf einer Clubtour beweisen.

Eine interessante Idee, doch ist das noch DSDS? Immerhin waren die großen Live-Shows ein elementarer Bestandteil der Show. Aber mit Sicherheit war es auch ein ziemlich teurer Bestandteil.

Schon seit Jahren sinken die Quoten von DSDS unaufhaltsam. Zwar sind die Zahlen für sich genommen relativ solide, doch ein Quotengigant wie noch vor 10 Jahren ist die Ur-Castingshow schon lange nicht mehr.

Sogar bei den Vorcastings der kommenden Staffel herrschte gähnende Leere. So schickte man schon Heino zu den Castings um wenigstens ein paar Leute dort hinzulocken.

Kein Wunder, denn zuletzt musste fast die gesamte Tour von der letzten Gewinnerin Aneta Sablik abgesagt werden, weil die Karten nicht verkauft wurden. Dabei zählte Aneta noch zu den talentiertesten Gewinnern in über 10 Jahren DSDS. Auch ihre Single verkaufte sich gut, doch das Schicksal der "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner scheint vorbestimmt.

Nun scheint es auch, als würde die Sendung selbst bald den Ex-Gewinnern in die Vergessenheit folgen.

Eine derart extreme Änderung, wie sie hier bei DSDS der Fall ist, war schon häufiger bei ausgedienten Formaten der letzte Versuch sie zu retten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion