Ramona kam bei DSDS nicht weiter

DSDS: Ramona wird nach dem Casting in der Schule gemobbt

13.03.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Eigentlich wollte sich Ramona Carmen Dominique Mihailovic (16) bei DSDS den Traum von einer großen Gesangskarriere erfüllen. Stattdessen verwandelte sich ihr Leben nach dem Casting in einen wahren Albtraum...

Weil sie in der Sendung als Ober-Zicke dargestellt wurde, traut sich die Schülerin jetzt kaum mehr aus dem Haus. "In der Schule schäme ich mich, weil ich mein Gesicht verloren habe. Die Leute dort haben jetzt ein falsches Bild von mir. Ich möchte nicht, dass in der Schule über mich gelacht wird. Viele Leute haben negative Kommentare im Internet über mich geschrieben", erklärte sie gegenüber "bild.de".

Dabei wäre sie um ein Haar eine Runde weitergekommen: Von Dieter Bohlen und Heino gab's ein Ja, aber DJ Antoine und ihr Joker Mandy Capristo entschieden sich gegen sie. Statt Recall-Ticket nahm Ramona jedoch ein Zicken-Image mit nach Hause. Momentan geht sie nicht zum Unterricht, sie will erst "Gras über die Sache wachsen lassen".

Mit dem Thema Casting-Show hat sie dennoch nicht abgeschlossen. "Ich werde mein Glück bei 'The Voice of Germany' versuchen. Dort geht es wenigstens wirklich um meine Stimme", erklärt sie.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion