BFFs war mal! Richard Schlögl und Kay One pöbeln sich durch DSDS.

DSDS-Richard Schlögl: Jetzt geht er auf Kay One los

16.04.2014 > 00:00

© Facebook / Richard Schlögl

Die DSDS-Pöbeleien gehen in die nächste Runde. Richard Schlögl hat wieder ausgeholt. Er hat seine Meinung zu Kay One gesagt und Marianne Rosenberg in Schutz genommen.

Dabei war der Österreicher selbst ebenfalls ins Radar des Rappers geraten, weil er wiederum über Dieter Bohlen hergezogen hatte. "Scheiß auf Dieter!", lautete der Satz von Richard Schlögl vor der Live-Show.

Gegenüber der Bravo hat er diesen Satz erklärt: "Man muss immer die Interviews fertig hören - im TV sind die geschnitten. Aneta baut immer nur auf Dieter. Deshalb hab ich gesagt: 'Scheiß auf den Dieter, wichtig ist, was die Leute draußen von dir halten. Du musst du selbst bleiben und du musst deine Show durchziehen - scheißegal, was der Dieter sagt.' Aber das wird dann alles rausgeschnitten. Es bracht mir aber keiner unterstellen, ich hätte keinen Respekt vor ihm."

Genau das hat Kay One gemacht, der nur die angeblich geschnittene Aussage gesehen hat: "Ich finde das einfach respektlos", so Kay One zu Richard Schlögl.

Nun schlägt Richard Schlögl zurück und gibt dieses Attribut gleich wieder an das Jury-Mitglied: "Das ist für mich lächerlich! Kay One ist das beste Beispiel. Man muss sich doch nur anhören, wie er mit Marianne geredet hat - das hat kein Mensch verdient. Das ist für mich respektlos!"

Mit dieser Meinung steht Richard Schlögl nicht alleine da, auch die Fans finden, dass Kay One am vergangenen Samstag zu weit ging, als er Marianne Rosenberg beleidigte. Der sieht das anders und erklärte gegenüber RTL: "Die haben ja auch ein bisschen gestichelt. Wenn jemand stichelt, gebe ich eine Ohrfeige zurück."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion