Mutmaßlicher Betrüger: Severino Seeger

DSDS-Schock! Ist Severino ein dreister Trickbetrüger?

31.01.2015 > 00:00

© RTL / Frank Hempel

Als allererster Kandidat trat Severino Seeger (28) in diesem Jahr vor die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" und konnte auf ganzer Linie punkten. Sogar der sonst so kritische Dieter Bohlen (60) lobte den Sänger in den höchsten Tönen und befand: "Von mir aus kannst du das Ding hier gewinnen!"

Dumm nur, dass Severino nun von seiner Vergangenheit eingeholt wird. Nach Berichten der "Bild"-Zeitung handelt es sich bei dem 28-Jährigen um einen mutmaßlichen Trickbetrüger, der ältere Damen gemeinsam mit einem Komplizen um ihre Ersparnisse gebracht haben soll. Im Jahr 2013 saß der Sänger deswegen bereits drei Wochen in Untersuchungshaft, nun muss er sich am 13. Februar wegen "gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs" vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Es sind ziemlich harte Vorwürfe, die gegen den Sänger erhoben werden. Laut Staatsanwaltschaft sollen Severino und sein Komplize sich mehrfach als Bankmitarbeiter ausgegeben haben. In dieser Rolle hätten sie Rentnerinnen dann vorgegaukelt, dass Geld von ihren Konten unrechtmäßig ins Ausland überwiesen worden sei und sie deswegen ihre EC-Karten und PIN-Nummern benötigten. Mehr als 10.000 Euro sollen die beiden Männer so erbeutet haben.

Severinos Anwalt wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern. Klar ist aber, dass seinem Mandanten bei einer Verurteilung eine Haftstrafe droht und dann hätte sich das mit dem Sieg bei DSDS für Severino wohl ganz von alleine erledigt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion