Shitstorm in Deutschland, Desinteresse auf Mallorca

DSDS-Severino Seeger: Auftritt am Ballermann floppt

02.06.2015 > 00:00

© GettyImages

Einen Tiefschlag nach dem anderen muss Severino Seeger hinnehmen. Die Single verkauft sich schlecht, sogar einige Ex-DSDS-Gewinner sind gegen ihn, der Gerichtstermin naht und jetzt auch noch das.

Gerade am Ballermann auf Mallorca stellt man sich ein partywütiges Publikum vor, das schon mehrere Biere intus hat und richtig mitfeiert.

Doch Severinos Auftritt war ein absoluter Albtraum für jeden Künstler. Der Megapark war mäßig gefüllt, es wurde höflich und verhalten geklatscht. Zwischendrin gab es sogar Buhrufe.

Dabei schlug sich der DSDS-Gewinner gut auf der Bühne. Er lockerte sein Set mit Hits wie "Blurred Lines" von Robin Thicke auf, aber selbst mit solchen bewährten Coverhits, konnte er das Publikum nicht auf seine Seite ziehen.

Lediglich ein kleiner Trupp von Fans scharte sich direkt an der Bühne und feierte jeden Song von ihm, der ansonsten leider im Megapark als Hintergrundmusik zum Tresen-Bier verhallte.

Ein bisschen Zuspruch und Rückenwind hätte der Sänger sicher gut gebrauchen können. Denn am 2.Juni wird vor Gericht entschieden, was auf ihn zukommt. Mit mehreren Komplizen habe er ältere Damen um ihr Erspartes gebracht.

Die Frage ist für ihn nicht nur, wie das Urteil ausfällt, sondern auch, wie RTL damit umgeht. Es heißt, es stünde zur Debatte, ob er den Titel als DSDS-Sieger sogar abgeben muss.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion