DSDS-Finale: Tränen bei Severino Seeger

DSDS-Severino: So gut versteht er sich wirklich mit Menowin

07.05.2015 > 00:00

© © RTL / Stefan Gregorowius

Mit seinem Gesang überzeugte Severin Seeger in dieser Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" wirklich alle.

Allerdings gibt es seit Wochen fast nur negative Schlagzeilen rund um den Kandidat: Er darf sein Kind nicht sehen, soll mit einem Komplizen acht ältere Damen um ihr Erspartes geprellt haben und gegen ihn läuft ein Betrugsverfahren. Im Falle einer Verurteilung könnte er sogar ins Gefängnis wandern.

Er soll auch Kontakt zu Menowin Fröhlich haben. Das bestätigte er uns nun auch im exklusiven Interview: "Wir haben uns in einer Diskothek zufällig getroffen. Wir haben zusammen gefeiert und gelacht", sagt Severin.

Eine enge Freundschaft bestehe zwischen den beiden aber nicht. "Die Nummern haben wir zwar ausgetauscht, aber es besteht kein enger Kontakt zwischen mir und Menowin", sagt Severin. "Wir verstehen uns sehr gut und so kann es auch bleiben", erklärt der Kandidat. Am Samstag singt er im DSDS-Halbfinale und er zählt zu den Favoriten in dieser Staffel gut möglich, dass er ins Finale einziehen wird.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion