Dustin Hoffmans Serie wird nach Protesten von PETA eingestellt

Dustin Hoffmans Serie wird nach Protesten von PETA eingestellt

15.03.2012 > 00:00

Dustin Hoffmans Erfolgsserie "Luck" wurde nach dem Tod von drei Pferden und massiven Beschwerden der Tierschutzorganisation PETA jetzt eingestellt. Die Produzenten der HBO-Serie "Luck" haben jetzt die Konsequenz aus den wiederholten Unfällen bei den Dreharbeiten gezogen und die Produktion gestoppt. Erst gestern hatte die Tierschutzorganisation PETA eben dies in einem Brief an HBO gefordert und heute verkündete ein Sprecher des Senders das Ende der Serie, in der es um Pferdewetten geht. "Obwohl wir die bestmöglichen Sicherheitsstandards befolgt haben, sind tragischerweise Unfälle geschehen, und es ist unmöglich, zu garantieren, dass nicht auch in Zukunft wieder welche passieren würden. Dementsprechend haben wir uns zu dieser schweren Entscheidung durchgerungen", heißt es in dem Statement. Die Produzenten David Milch und Michael Mann fügten hinzu: "Wir beide lieben diese Serie, lieben die Schauspieler, die Crew und die Drehbuchautoren. Es war eine tolle Zusammenarbeit und wir hoffen, dass wir diese auch in Zukunft weiterführen können." Der Sender HBO strahlt das Finale der ersten Staffel von "Luck" nun voraussichtlich auch als Serienfinale aus. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion