Neu auf DVD: "How To Be" mit Robert Pattinson

DVD-Tipp: "How To Be"

14.10.2009 > 00:00

Ja, es gab eine Zeit vor "Twilight". Eine Zeit, in der Robert Pattinson kein überirdisch schöner Vampir namens Edward Cullen war, nicht gerne an hübschen Mädchen rumknuspern wollte und weder die Muckis noch den Mumm hatte, sich mit toughen Typen anzulegen.

Es gab eine Zeit, da war Robert Pattinson Art. Und Art ist nicht hart. Oder anders gesagt: Art ist ein Jammerlappen. Eine Pfeife. Ein Versager. Sagt wer? Sagt Art.

Die Gründe dafür sind zahlreich: Erst verliert er seine Freundin, dann seinen Job als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Seine Versuche an der Gitarre werden mit dem Daumen nach unten quittiert. Wenn überhaupt jemand zuhört. Seine Freunde interessieren sich nur unwesentlich mehr für sein Innenleben als seine Eltern, nämlich fast gar nicht. Und zu allem Übel muss Art, nachdem seine Freundin ihn rausgeschmissen hat, wieder bei seinen Erzeugern einziehen.

Seine Reaktion auf die Misere in allen Lebenslagen: Er lässt bei seinem anderen Job im Supermarkt den Kopf hängen - in die Tiefkühltruhe. Er kauft sich von Onkel Jerrys Erbe einen Wagen, der nach einer Runde um den Block den Geist aufgibt. Er legt sich ein Selbsthilfebuch zu - "Es ist nicht deine Schuld" - und lässt den Autor des Werks als persönlichen Lebensratgeber aus Kanada nach Großbritannien einfliegen. Und dass der sich nach Meinung seiner Familie, Freunde und Ex-Freundin nicht immer in den passendsten Momenten zu Wort meldet, ist eigentlich vorprogrammiert...

Zur Bildergalerie von "How To Be" >>
Zum Trailer von "How To Be" >>

Wir finden: Die Story könnte komisch sein, wenn sie nicht so tragisch wäre. Oder tragisch, wenn sie nicht so komisch wäre. Sicher ist: "How To Be" ist ein wunderbarer kleiner, aber feiner Streifen, für den Robert Pattinson beim Internationalen Filmfestival von Strasbourg völlig zurecht einen Preis als "Bester Schauspieler" einheimsen konnte. In der Independent-Produktion beweist er, dass er mehr ist als ein fescher Blutsauger, der den Dreh raus hat auf der großen Leinwand so gut wie möglich auszusehen. Den schrulligen Art, der schon mit Anfang 20 in der großen Sinnkrise steckt, nimmt man Rob sofort ab. Nicht zuletzt, weil man um seinen Real-Life-Traum, ein Musiker zu sein, weiß.

Für Fans von: "Garden State", "Thumbsucker", "Eagle vs. Shark", ab 15. Oktober 2009 auf DVD.

Filmverleih: Euro Video
Darsteller: Robert Pattinson, Rebecca Pidgeon, Jeremy Hardy, Powell Jones
Regie: Oliver Irving

Lieblinge der Redaktion