E-Rotic: Gibt es noch Sex mit Max?

E-Rotic: Gibt es noch Sex mit Max?

26.11.2013 > 00:00

© mikolajcolin/Screenshot

1994 veröffentlichte das Dancefloor-Projekt E-Rotic mit "Max Don't Have Sex with Your Ex" seine erste Single und schaffte es damit auf Platz sieben der Media-Control-Charts.

In der ersten Besetzung standen die Sängerin Lyane Leigh und der Rapper Ras-Ma-Taz, mit denen E-Rotic die Songs "Max Don't Have Sex With Your Ex", "Fred Come To Bed" und "Sex on the Phone" performte und auch das erste E-Rotic-Album "Sex Affairs" veröffentlichte, auf der Bühne.

Im Juni 1996 verließen Lyane Leigh und Richard Michael Smith aka Raz-Ma-Taz wegen verschiedenen Differenzen mit dem Produzenten David Brandes das Dancefloor-Projekt. Die beiden machten als S.E.X.Appeal weiter, allerdings sang Lyane noch bis 1999 im Studio die Leadvocals für E-Rotic ein.

Die Single "Help Me Dr. Dick" und das Album "The Power of Sex" wurden dann von Jeanette Meier (später Macchi-Meier) und Ché Jouaner performt, sie waren die neuen Gesichter von E-Rotic. Nachdem sie sich bei einem Auftritt in Japan komplett daneben benommen haben, mussten sie das Projekt verlassen, Lydia Madajewski und Rapper Bob rückten nach.

2000 nahm die Gruppe sogar mit dem Song "Queen of Light" beim Deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2000 teil, schied jedoch bereits in der Vorrunde aus. Mittlerweile existiert E-Rotic nicht mehr.

Lyane Leigh ist bis heute als Sängerin und Musikerin tätig, ihre Nachfolgerin Jeanette Macchi hat ihr Leben komplett geändert. Die bekennende Christin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Dubai.

Rapper Ras-Ma-Taz hat ab und an noch kleine Auftritte, von dem Amerikaner Ché Jouaner hat man nie wieder etwas gehört und auch Lydia Madajewski und Bob verschwanden von der Bildfläche.

Lieblinge der Redaktion