Eddie Murphy wird die Oscars moderieren!

Eddie Murphy sagt die Moderation der Oscar-Verleihung wieder ab

10.11.2011 > 00:00

© Getty Images

Schade eigentlich: Eddie Murphy sollte die Moderation der Oscar-Verleihung 2012 übernehmen. Die Nachricht wurde von allen Seiten begeistert aufgenommen, doch nun rudert Eddie Murphy doch zurück: Er kündigt seinen Job bei der Oscar-Verleihung aus Solidarität zu einem Freund.

Die Nachricht, dass Eddie Murphy als Moderator für die Oscar-Verleihung 2012 engagiert wurde, ist im September so begeistert aufgenommen worden, dass es eigentlich kein Zurück mehr hätte geben können. Nach der eher mäßigen, etwas angestrengt wirkenden Moderation von Anne Hathaway und James Franco bei den Oscars 2011, freuten sich viele über einen routinierten und talentierten Komiker wie Eddie Murphy als Moderator der Oscar-Verleihung 2012.

Doch dann machte ein Freund von Eddie Murphy einen Fehler. Der Regisseur Brett Ratner, der die Oscars eigentlich produzieren sollte, äußerte sich schwulenfeindlich in einem Interview. Auf die Frage, ob er schon Proben für die Oscars angesetzt habe, antwortete er: "Proben sind was für Schwule." Klar, dass darauf die Kündigung folgte.

Eddie Murphy möchte nun zu seinem Freund - der ihm übrigens auch die Rolle in seinem aktuellen Film "Die Aushilfsgangster" besorgt hat - stehen und kündigte deshalb seinen Job als Moderator der Oscar-Verleihung. In einem offiziellen Statement sagte Eddie Murphy: "Zu aller erst möchte ich sagen, dass ich die Entscheidung jeder Seite im Hinblick darauf, den Produzenten für die Academy Awards auszutauschen, verstehe und unterstütze. Ich habe mich wirklich darauf gefreut, ein Teil der Show zu sein, die das Produktionsteam und Autoren gerade erst begonnen haben zu entwickeln. Ich bin mir aber sicher, dass das neue Produktionsteam und der neue Moderator der Show einen genau so guten Job machen werden."

Nun beginnt also drei Monate vor der Oscar-Verleihung die Suche nach einem neuen Produzenten und einem neuen Moderator. Billy Crystal gilt als Favorit für die Moderatoren-Rolle - er moderierte die Oscars bereits achtmal.

So haben Anne Hathaway und James Franco performt

TAGS:
Lieblinge der Redaktion