Edie Falco ist "Nurse Jackie"

Edie Falco: Diese Frau steckt hinter Nurse Jackie

08.05.2013 > 00:00

© GettyImages

Edie Falco (49) ist den meisten nur als "Nurse Jackie" bekannt. Das die Schauspielerin schon so viel mehr gemacht hat, wissen nur wenige. Und auch ihr Privatleben lief turbulent.

Doch von vorn:

Eigentlich heißt Edie Edith, so haben sie zumindest ihre Eltern, ein Jazzschlagzeuger und eine Schauspielerin, genannt.

Ihre Familie stammt ursprünglich aus Schweden und Italien.

Während ihrer Schulzeit spielte Edie Falco alias "Nurse Jackie" bereits in Musicalproduktionen mit. Nachdem sie die High School beendet hatte, studierte sie Schauspiel am Purchase College in New York.

Nach ihrem Abschluss arbeitet sie als Clown oder im Krümelmonster-Kostüm auf Hochzeiten und Geburtstagspartys.

1987 konnte man Edie dann zum ersten Mal auf der großen Leinwand bewundern. Sie ergatterte eine kleine Rolle in "Sommer unserer Träume".

Erst nachdem sie sehr überzeugend eine Polizistenehefrau bei "Laws of Gravity" spielte, wurde man auf sie aufmerksam und sie bekam eine wiederkehrende Rolle bei "Homicide" und später bei "Law & Order".

Ihren Durchbruch schaffte Edie Falco 1999 bei "The Sopranos" als Ehefrau des Mafia-Chefs Tony Soprano. Dafür würde sie mit Auszeichnungen überhäuft: Emmy, Golden Globe und der SAG-Award allein in einem Jahr.

Es folgten weitere Filme und eine Rolle bei "30 Rock". Dem Musical blieb sie auch treu. Für das Broadwaystück "Side Man" erhielt sie einen Tony-Award.

2009 bekam Edie Falco dann ihre Parade-Rolle in "Nurse Jackie". Darin spielt sie die medikamentenabhängige Krankenschwester Jackie Peyton. Auch hierfür erhielt sie einen Emmy und wurde für den Golden Globe nominiert.

Neben so viel beruflichem Erfolg musste Edie Falco privat einiges ertragen. Seit mehr als 18. Jahren ist sie trockene Alkoholikerin und Fürsprecherin der Anonymen Alkoholiker.

Vor zehn Jahren diagnostizierte man bei Edie Brustkrebs. Mit einer Chemotherapie überlebte sie zum Glück.

Leibliche Kinder hat die Schauspielerin nicht. Ihr Sohn und ihre Tochter sind adoptiert.

Lieblinge der Redaktion