Ein Brad aus Schokolade

10.06.2009 > 00:00

Zwei Mal war Brad Pitt in seiner Karriere bereits für den "Oscar" nominiert, zwei Mal hat's am Ende nicht gereicht obwohl sein aktueller Streifen "Der seltsame Fall des Benjamin Button" insgesamt für 13 Goldjungs nominiert war. Da muss dringend ein Trostpflaster gegen den Verlierer-Frust her, dachte sich der Deo-Hersteller "Axe". Und schickte Brad einen Preis aus dunkler Schokolade, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten war. Die Begründung für das zuckerhaltige Ebenbild: "Wir finden immer noch, dass du für deine Leistungen eine Statue verdient hast eine, die etwas süßer ist." Sollten Brads Kids Interesse daran haben, den Schoko-Papi zu vernaschen, müssen sie allerdings Durchhaltevermögen beweisen: Die Status besteht aus 4,5 Kilogramm der süßen Leckerei. Sogar vier Kindermägen dürften davon überfordert sein!

Lieblinge der Redaktion