Die Formalia sind angeblich schon erledigt, nun warten Katherine Heigl und Ehemann Josh Kelley nur noch darauf, einen Knirps aus Korea zu sich nach Hause holen zu dürfen

Ein Knirps aus Korea

23.10.2008 > 00:00

© GETTY IMAGES

2007 gab "Grey's Anatomy"-Star Katherine Heigl zum ersten Mal an, irgendwann ein Kind adoptieren zu wollen, jetzt scheinen sich ihre Baby-Pläne endlich zu konkretisieren. Wie ein Freund des Stars verriet, stehen die Schauspielerin und Ehemann Josh Kelley davor, einen Knirps aus Korea zu sich nach Hause zu holen: "Sie haben bereits den Papierkram erledigt und wurden für das Verfahren zugelassen. Nun heißt es warten." Da eine Adoption schon immer Katherines Traum war, angeblich kein Problem! Auch wenn es voraussichtlich noch etwas dauern kann, bis das neue Familienmitglied bei ihr einziehen kann: In Korea gibt es die Schutzregelung, dass potentielle Adoptiveltern mindestens drei Jahre verheiratet sein müssen. Katherine und Josh gaben sich erst im Dezember 2007 das Jawort. Warum der Knirps ausgerechnet aus Korea sein soll? Meg, die Schwester der Schauspielerin, ist ebenfalls ein koreanisches Adoptivkind, das Katherines Eltern vor über 30 Jahren zu sich holten.

Lieblinge der Redaktion