Ekaterina Leonova hat es doch schlimmer getroffen als angenommen.

Ekaterina Leonova: Fehldiagnose! Doch ein Bänderriss

16.06.2015 > 00:00

© Facebook / Ekaterina Leonova

Das "Let's Dance"-Finale ist schon über eine Woche her, aber Ekaterina Leonova geht es immer noch nicht besser. Sie hat nicht nur gute Erinnerungen an den letzten Tanz mit Matthias Steiner. Sie knickte nach einer Hebefigur um und musste nach der Show ins Krankenhaus.

Dort wurde sie aber wohl nicht optimal behandelt. Die Ärzte diagnostizierten eine Verstauchung, aber keine ernsthafte Verletzung. Eine Fehldiagnose, wie sich nun herausstellte.

"Die Schmerzen haben nicht nachgelassen und der Fuß ist noch dicker geworden", so Ekaterina Leonova auf Facebook. Darum ging sie zu einem Spezialisten in Berlin, der herausfand, wie schlimm es um ihre Gesundheit steht. "Na toll, doch ein Bänderriss und zwar das Außenband komplett durch und ein weiteres angerissen. Der Arzt hat außerdem gesagt, ich hätte ein Ödem!? Und dass mein Knochen ganz knapp vor einem Bruch war!", so Ekat.

Für zwei Wochen ist ihr Fuß nun in einer Plastikschiene eingepackt. Tanzen geht so auf keinen Fall. Auch Matthias Steiner ist entsetzt über das Ausmaß der Verletzung: "Das darf doch wohl nicht wahr sein! Absolute Fehldiagnose vom Arzt in Köln!", empörte er sich.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion