Albtraum aller Eltern: Nach fünf Tagen Klassenfahrt waren sieben Mädchen schwanger

Eltern-Albtraum: Sieben Mädchen nach Klassenfahrt schwanger!

20.12.2014 > 00:00

Manche Schüler schmuggeln eine Flasche Apfelkorn mit auf die Klassenreise, andere rauchen gemeinsam Zigaretten - alles harmlos, wenn man es mit den Eskapaden der Teenies einer bosnischen Schulklasse vergleicht, die gerade weltweit für Schlagzeilen sorgen.

Nach einer fünftägigen Klassenfahrt waren sieben der 13 bis 14 Jahre alten Mädchen der Klasse schwanger. Das berichtet der bosnische Sender BN Televizija. Die Schulklasse stammt aus einem kleinen Dorf im serbischen Teil des Balkanstaates.

In Bosnien selbst hat der Vorfall zu einer öffentlichen Diskussion über mangelnde sexuelle Aufklärung geführt. Nenad Babic, nationaler Gesundheitskoordinator der serbischen Republik in Bosnien gegenüber "Kosmo.at": "Es ist offensichtlich, dass es hier Versäumnisse seitens der Eltern, aber auch der Bildungsinstitutionen gibt. Wir haben ein großes Problem."

Schwangerschaften bei minderjährigen Mädchen sind in Bosnien und Herzegowina eine bekannte Problematik: In der nur knapp 300.000 Einwohner zählenden Hauptstadt Sarajewo wurden im vergangenen Jahr 31 Teenie-Schwangerschaften registriert.

Lieblinge der Redaktion