Elton John kämpft gegen Kolibakterieninfektion

Elton John kämpft gegen Kolibakterieninfektion

01.11.2009 > 00:00

Sir Elton John hat drei US-Konzerte verschoben, nachdem eine Kolibakterieninfektion bei ihm diagnostiziert wurde. Der "Rocket Man"-Star hatte im vergangenen Monat wegen eines schlimmen Grippe-Anfalls einige Gigs in Großbritannien und Irland abgesagt. Nun hat der Sänger von Ärzten erfahren, dass er auch an einer Kolibakterieninfektion leidet. Berichten zufolge kam er zur Behandlung in ein Krankenhaus in London und drei Shows, die er für diesen Monat (November 09) mit Billy Joel in Amerika geplant hatte, wurden verschoben. Ein Statement auf Johns Website: "Veranstalter Live Nation, The KeyArena und The Rose Garden wurden vom Management informiert, dass Elton von seinem Arzt empfohlen wurde, diese Performances aufgrund eines ernsten Falls von Kolibakterieninfektion und Grippe zu verschieben." Die Gigs in Seattle, Washington, und Portland, Oregan, sollen nachgeholt werden und die Veranstalter bitten die Fans, ihre Tickets zu behalten, während sie versuchen, die ausfallenden Shows neu anzusetzen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion