Elton John und One Direction: Schlimmste Lovesongs aller Zeiten?

Elton John und One Direction: Schlimmste Lovesongs aller Zeiten?

14.02.2013 > 00:00

Elton John und One Direction haben es nun auf eine Liste der etwas anderen Art geschafft - rechtzeitig zum Valentinstag kürte das Musikmagazin "Rolling Stone" die 20 nervigsten Liebeslieder. Sowohl der Sänger als auch die Boyband haben es geschafft, in einem Artikel der Musikzeitschrift "Rolling Stone" für ihre Songs abgemahnt zu werden. So habe Elton John mit seinem Hit "Can You Feel the Love Tonight" ein ebensolches Verbrechen an der Musik begangen, wie die Mädchenschwärme mit ihrem Song "Little Things", heißt es in dem Text. Unter den "20 Love Songs, die wir niemals mehr hören möchten", findet sich aber auch der "Titanic"-Schmachtsong "My Heart Will Go On" und Phil Collins' Ballade "Groovy Kind of Love", sowie Chris De Burghs "Lady in Red", bei dem es sich laut der Redakteure des Blattes um die "perfekte Trophäenfrau-Ballade" handle, die deshalb wunderbar in ihr Erscheinungsjahr 1986 gepasst habe. Auch die Dave Matthews Band und ihr Song "Crash Into Me" finden einen Platz auf der Liste, auf der zudem auch der John Mayer-Song "Your Body Is A Wonderland" genannt wird - dicht gefolgt von Schmusebarden-Kollege James Blunt, dessen Ballade "You're Beautiful" ebenfalls nicht unerwähnt davon kommt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion