Elyas M'Barek ist der "Mann des Jahres".

Elyas M'Barek ist der "Mann des Jahres"

08.10.2014 > 00:00

© Instagram /elyjahwoop

Ehre für Elyas M'Barek: Der "Fack Ju Göhte"-Star wurde vom Magazin "GQ" zum "Mann des Jahres" gewählt. Die Auszeichnung erhält der Schauspieler am 6. November, wo er in der Kategorie "Film National" ausgezeichnet wird.

Der Chefredakteur des Magazin begründete den Sieg von Elyas M'Barek mit seinem außergewöhnlichen Talent: "Seine Paraderollen als deutschtürkischer Macho in ,Türkisch für Anfänger' oder halbkrimineller Schülerschreck Zeki Müller im Blockbuster ,Fack Ju Göhte' spielte er so authentisch, dass ihn die halbe Nation mit seinen Rollen verwechselte", so José Redondo-Vega.

Tatsächlich sind die Fan-Zahlen seit dem Erfolg der Komödie in die Höhe geschossen. Inzwischen hat er mehr als zwei Millionen Facebook-Fans und fast 500.000 Follower bei Instagram. Wo er auftaucht, kreischen die Teenager, die ihn als Idol verehren.

Doch abgehoben ist er deshalb nicht, vielmehr braucht er sehr lange, bis er über den roten Teppich zu einer Veranstaltung gelangt, weil er alle paar Zentimeter ein Selfie mit einem Fan schießen muss. Ein weiterer Grund dafür, ihn als "Mann des Jahres" zu ehren, so José Redondo-Vega: "Dabei ist Elyas ein Star, der nahbar ist und mit seinen über zwei Millionen Fans allein auf Facebook viele persönliche Momente teilt."

Auch die Neuigkeit vom GQ-Award hat er dort mitgeteilt und verkündet, dass das für ihn etwas Besonderes ist: "Freue mich sehr!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion