Elyas M'Barek ist gerne Sexobjekt

Elyas M'Barek ist gerne Sex-Objekt

03.12.2013 > 00:00

© GettyImages

Spätestens seit dem Sensations-Erfolg von "Fuck ju Göhte" ist Elyas M'Barek (31) zum Frauenschwarm schlechthin avanciert. Allein bei Facebook hat der Schauspieler inzwischen mehr als eine Million Fans - die meisten davon weiblich...

Seither muss sich der Wahl-Münchner jedoch mit einem ganz speziellen Luxus-Problem auseinandersetzen: Er gilt auf einen Schlag als Sex-Symbol. Besonders belastend findet er diese Tatsache allerdings nicht, wie es scheint. "Warum sollte ich mich auch beleidigt fühlen, wenn Frauen mich als Sexobjekt wahrnehmen?", meinte Elyas M'Barek im Interview mit dem Herrenmagazin "Playboy".

Trotz seiner kometenhaften Karriere hat der Schauspieler offenbar keine Ambitionen, nach Hollywood auszuwandern. "Ich finde es toll, dass ich in Deutschland Filme drehen darf. In Deutschland wird immer sofort Hollywood geschrien, wenn man einmal durchs Bild läuft. Damit macht sich Deutschland selbst klein. Dabei haben wir hier tolle Kinofilme", erklärte er.

Ein bisschen Hollywood-Luft darf Elyas M'Barek jetzt trotzdem schnuppern. Ab dem 25. Dezember wird er an der Seite von Oscar-Preisträger Ben Kingsley in "Der Medicus" zu sehen sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion