Emile Hirsch muss sich vor Gericht verantworten

Emile Hirsch: Würge-Attacke auf Frau

14.02.2015 > 00:00

© Getty Images

Schlimme Schlagzeilen um Emile Hirsch.

Weil er eine Frau gewürgt haben soll, muss sich der "Into the Wild"-Star wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Der Vorfall ereignete sich am 25. Januar auf einer Party im Rahmen des Sundance Film Festivals in Utah. Laut Zeugen-Aussagen soll Hirsch in einem Nachtclub stark alkoholisiert auf die leitende Paramount-Mitarbeiterin Daniele Bernfeld, mit der er sich kurz zuvor gestritten hatte, losgegangen sein.

Der 29-Jährige habe die Frau zunächst von hinten in den Würgegriff genommen, sie dann über einen Tisch zu Boden gezogen und dort weiter gewürgt, bis Anwesende ihn wegzerren konnten. Verletzungen von Bernfeld im Hals- und Brustbereich unterstützen laut Polizei-Berichten die Vorwürfe gegen Hirsch.

Der Anwalt von Emile Hirsch ließ verlauten, dass der Schauspieler unter starkem Alkoholeinfluss stand, sich an den Vorfall nicht erinnern könne, jedoch schwer erschüttert sei und inzwischen in einer Alkohol-Entzugsklinik Hilfe suchen würde.

Am 16. März muss sich Emile Hirsch vor Gericht verantworten. Bei einer Verurteilung droht ihm eine Strafe von bis zu fünf Jahren Gefängnis und 5000 US-Dollar.

Bleibt zu hoffen, dass der Hollywoodstar und junge Vater eines Sohnes die Hilfe findet, die er benötigt.

Lieblinge der Redaktion