Emma Stone kämpft mit Akne

Emma Stone kämpft mit Akne

10.12.2012 > 00:00

Emma Stone wurde dieses Jahr mehrfach als modebewussteste Frau des Jahres ausgezeichnet - mit Schönheitsproblemen kämpft die Aktrice dennoch. Die "The Amazing Spider-Man"-Schauspielerin erzählt jetzt im Interview mit der Modeseite "Refinery29", dass sie sehr großzügig mit Beautyprodukten umgeht: "Ich bin ganz schon tussig mit Schönheitsprodukten", gesteht die 24-Jährige. "Ich sollte in einer Kosmetikabteilung arbeiten, weil ich ständig alles ausprobieren will, was hip ist." Die hübsche Schauspielerin kämpft allerdings auch immer wieder mit der Hautkrankheit Akne, wie sie selbst verrät: "Ich hatte Stress-Akne, als ich 20 war und den Film "Einfach zu haben" gedreht habe, was die Filmleute netterweise mit einer Airbrush-Technik aus dem Film entfernt haben", berichtet die Freundin von Andrew Garfield. "Aber ich habe dadurch erfahren, wie einschränkend und peinlich es sein kann, zystische Akne zu haben, daher bin ich auch sehr an den biologischen Aspekten der Krankheit interessiert." Für ihre Haut verwendet Stone meistens reine Öle, wie sie gegenüber dem "Glamour"-Magazin verrät, lenkt jedoch ein: "Viele Öle sind zu schwer, um sie die ganze Zeit auf dem Gesicht zu tragen, das lerne ich gerade." Die eine Schönheitssünde, die sie mittlerweile komplett vermeidet, ist jedoch etwas anderes: "Als ich 16 war, habe ich Selbstbräuner getragen. Ich habe ungefähr eine Tonne Selbstbräuner getragen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion