Emma Stone: Schmerzhafter Liebeskummer

Emma Stone: Schmerzhafter Liebeskummer

28.08.2012 > 00:00

Emma Stone hat ihren schlimmsten Liebeskummer bereits hinter sich - die Trennung von ihrem ersten Freund hatte bei ihr für körperliches Leid gesorgt. Die "Crazy, Stupid, Love."-Darstellerin musste schreckliche Qualen erleiden, nachdem sich ihr erster Freund von ihr getrennt hatte. Das Beziehungsende fügte der damals 14-Jährigen sogar körperliche Schmerzen zu, gesteht Stone jetzt in einem Gespräch mit dem "Interview"-Magazin. "Ich kroch buchstäblich auf dem Boden und ich musste mich übergeben", erinnert sie sich. "Ungefähr von der Sekunde an, als ich es wusste, lag ich nur noch am Boden. So etwas Schreckliches habe ich noch nie gefühlt", erzählt die mittlerweile 23-Jährige und fügt hinzu: "Es war, als würde dich jemand töten und du müsstest dir das Ganze mit ansehen. Einfach schrecklich." Um doch noch etwas Positives aus der Trennung zu ziehen, nutzte Stone diese leidvolle Erfahrung lange, um vor der Filmkamera besonders viel Gefühl rüberzubringen. Darüber sei sie inzwischen jedoch hinweg, beteuert sie und erklärt: "Es ist seltsam, wenn etwas dich auf einmal nicht mehr zum Weinen bringt. Man heilt sich selbst." Derzeit ist die Aktrice mit ihrem Schauspielerkollegen Andrew Garfield liiert, mit dem sie gemeinsam für "The Amazing Spider-Man" vor der Kamera stand. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion