Emma verteidigt Kristen.

Emma Watson fühlt mit Kristen Stewart

09.02.2013 > 00:00

© getty

Im Interview mit der "Vanity Fair" verteidigte Emma Watson ihre Kollegin Kristen Stewart, die wegen ihres Seitensprungs vergangenen Jahres harte Kritik einstecken musste.

Es war die Seitensprung-News 2012: Kristen Stewart (22) betrügt ihren Robert Pattinson (26) mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders (41). Eindeutige Fotos brachten den Beweis! Für ihre Untreue musste Kristen damals nicht nur mit ihrer Beziehung bezahlen, sondern auch mit ihrem guten Ruf vor allem bei den Fans.

Doch nun bekommt sie ausgerechnet von der stets solide wirkenden Emma Watson (22) den Rücken gestärkt. Im Interview mit der "Vanity Fair" verteidigt Watson das Verhalten ihrer Kollegin. "Kristen ist ein Mensch, so wie jeder andere auch. Und sie ist jung. Jeder macht Fehler jeder", so die "Harry Potter"-Schauspielerin.

Emma Watson kann verstehen, warum die Affäre so einen Aufschrei verursachte. Denn durch die stetige Berichterstattung würde man automatisch Anteil an der Beziehung zwischen Robert und Kristen haben. Trotzdem findet sie: "Es ist nicht fair, so was als öffentliche Angelegenheit zu behandeln."

Ob diese Worte Kristen Stewart helfen? Wohl eher nicht denn ihre große Liebe hat sie verloren! Nun munkelt man, dass sie und Rupert Sanders es erneut versuchen wollen denn auch seine Ehe ist seit der Affäre hin...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion