Er hält eine rührende Rede für seinen Freund

Emmy Awards: Bewegende Rede von Billy Crystal für Robin Williams

26.08.2014 > 00:00

© getty

Bei all den Gewinnern der Emmy Award-Verleihung haben auch eine Menge Menschen, die an dem Abend da waren, verloren. Allen voran Billy Crystal, der in einer rührenden Rede den Verlust seines verstorbenen Freundes Robin Williams betrauert.

"Er hat uns immer zu Lachen gebracht. Jedes Mal, wenn man ihn sah - im Fernsehen, im Kino, in Clubs, in Arenen, in Krankenhäusern, in Obdachlosen-Unerkünften. Und sogar im Wohnzimmer eines sterbenden Mädchens brachte er uns als ihren letzten Wunsch zum Lachen", begann Crystal.

Er ehrte Williams' scheinbar unendliche Energie und Hingabe zur Comedy. "So genial er auch auf der Bühne war, so großartig war er auch als Freund", sagte Crystal und löste damit die ersten Tränen im Publikum.

Nach seiner Ansprache wurden Szenen aus Robin Williams Karriere gezeigt. Zwischen Lachen und Weinen twitterten die berührten Gäste ihre Emotionen ins Netz.

"Kein einziges trockenes Auge in diesem Raum", twittert ein gerührter Jason Biggs. Whoopi Goldberg bestätigt: "Billy Crystal hat recht. Worte sind hier nicht genug."

Robin Williams letzte Serien-Kollegin Sarah Michelle Gellar war noch nicht bereit sich das Ganze anzuschauen: "Danke Billy Crystal von allen, die Robin William geliebt haben. Ich bin noch nicht bereit es mir anzuschauen, aber ich hörte die Rede sei wundervoll gewesen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion