Er bringt seinen toten Sohn nach Hause

06.01.2009 > 00:00

Der zweite Januar war der schwärzeste Tag im Leben von Papa John Travolta: Im Familienurlaub auf den Behamas erlitt sein 16-jähriger Sohn Jett einen schweren Krampfanfall, schlug sich den Kopf im Badezimmer an und verstarb trotz aller Wiederbelebungsversuche. Jetzt bestätigte ein Bestatter gegenüber EOnline.com: Tödlich war nicht eine Kopfverletzung, die durch den Sturz verursacht worden sein könnte, sondern tatsächlich der Anfall! Damit Sohn Jett seine letzte Reise antreten und in seiner Heimat Florida beigesetzt werden kann, soll sich der Papa und Hobbypilot John angeblich hinters Steuer seines Privatjets geklemmt haben: Laut der "Sun" hatte er gegenüber Freunden den Wunsch geäußert, Jett persönlich nach Hause zu geleiten. Am Mittwoch soll für den Jungen, dessen Körper direkt nach der Autopsie am Montag eingeäschert worden war, ein Gedenkgottesdienst abgehalten werden. Die Beerdigung selbst wird laut Tmz.com am Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Lieblinge der Redaktion