Erol Sander sucht die Herausforderung

Erol Sander sucht die Herausforderung

21.09.2012 > 00:00

Erol Sander würde so manches für eine Rolle auf sich nehmen - er hätte auch kein Problem damit, sich einige Pfunde anzufuttern. Der Schauspieler, der zuletzt als Indianer-Häuptling "Winnetou" die Frauenherzen höher schlagen ließ und zudem auch als Kommissar der "Mordkommission Istanbul" für Furore sorgt, hat der Boulevardzeitung "Bild" verraten, dass er sich nicht auf einer bestimmten Rolle ausruhen will. "Jeder Schauspieler sucht Herausforderungen. Ich möchte über mich hinauswachsen und bin immer an interessanten Rollen interessiert", erklärt er der Zeitung und fügt hinzu, dass er sich auch nicht schwer tun würde, für eine Rolle einige Kilos zuzulegen. "So ein Bierbauch ist doch gemütlich!", freut sich Sander, der dabei auch praktisch denkt: "Und ich könnte alles essen, was ich will: Schokoriegel, Entrecôte..." Sander, der vor allem durch seine Rollen als Herzensbrecher viele weibliche Fans für sich begeistern konnte, hat zudem kein Problem damit, dass er gerade bei Frauen so gut ankommt. "Die Hälfte meiner Filme sind nun mal Liebesfilme", gibt er zu bedenken. "Und das Publikum baut eine Beziehung zu der Persönlichkeit auf, die ich darin spiele. Manchmal werden eben der Schauspieler und die Realität vertauscht..." © WENN

Lieblinge der Redaktion