Elaiza starten für Deutschland mit der 12

ESC 2014: Die Startreihenfolge der Länder

09.05.2014 > 00:00

© GettyImages

Viele Teilnehmer beim ESC sind abergläubisch. Angeblich steigt und fällt der Erfolg mit der Startnummer des Teilnehmer-Landes.

So sollen vor allem die Nummern in der ersten Hälfte nicht so erfolgversprechend sein. Denn die Teilnehmer im hinteren Drittel bleiben dem Zuschauern einfach länger im Gedächtnis für die Abstimmung.

Aber es ist noch nichts verloren.

Zu den Favoriten gehören wir zwar nicht, aber wer weiß. Beim Vorentscheid hatte Elaiza ja auch keiner auf dem Zettel.

Hier ist die Startreihenfolge aller Länder beim ESC 2014.

1 Ukraine Maria Yaremchuk "Tick Tock"
2 Weißrussland Teo "Cheesecake"
3 Aserbaidschan Dilara Kazimova "Start A Fire"
4 Island Pollapönk "No Prejudice"
5 Norwegen Carl Espen "Silent Storm"
6 Rumänien Paula Seling & Ovi "Miracle"
7 Armenien Aram Mp3 "Not Alone"
8 Montenegro Sergej Ćetković "Moj Svijet"
9 Polen Donatan & Cleo "Slavic Girls"
10 Griechenland Freaky Fortune feat. Risky Kidd "Rise Up"
11 Österreich Conchita Wurst "Rise Like A Phoenix"
12 Deutschland Elaiza "Is It Right"
13 Schweden Sanna Nielsen "Undo"
14 Frankreich Twin Twin "Moustache"
15 Russland The Tolmachevy Sisters "Shine"
16 Italien Emma Marrone "La Mia Cittá"
17 Slowenien Tinkara Kovač "Spet (Round and Round)"
18 Finnland Softengine "Something Better"
19 Spanien Ruth Lorenzo "Dancing In The Rain"
20 Schweiz Sebalter "Hunter Of Stars"
21 Ungarn András Kállay-Saunders "Running"
22 Malta Firelight "Coming Home"
23 Dänemark Basim "Cliché Love Song"
24 Niederlande The Common Linnets "Calm After The Storm"
25 San Marino Valentina Monetta "Maybe"
26 Großbritannien Molly Smitten-Downes "Children Of The Universe"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion