Eva Green: Crash-Diät für erste Filmrolle

Eva Green: Crash-Diät für erste Filmrolle

07.05.2012 > 00:00

Eva Green wurde für ihre erste Filmrolle auf eine radikale Crash-Diät gesetzt - mit wenig Erfolg. Die französische Schauspielerin sollte sich für ihre allererste Filmrolle auf ein paar Kilos weniger runter hungern, wie sie nun dem "InStyle"-Magazin verriet: "Vor meiner ersten Rolle sagte der Casting-Chef, 'Auf dem Bildschirm wirst du viel fetter aussehen"', erinnert sie sich. Also wurde die 31-Jährige kurzerhand auf eine Crash-Diät gesetzt und versuchte, sich nur noch von Suppen zu ernähren. Gegenüber dem Magazin erzählt sie weiter: "Ich meinte dann, 'Ich kann das nicht, ich kann keine Diät machen.' Das ist die pure Hölle und macht einen sehr depressiv." Das ehemalige Bond-Girl liebt gutes Essen eigenen Aussagen nach viel zu sehr und weigerte sich deshalb, die Diät zu machen. Dabei ist die Aktrice nicht die einzige, die für die Karriere abspecken sollte, denn auch Anne Hathaway musste für ihre neue Rolle in der Verfilmung von "Les Miserables" mindestens sieben Kilo abnehmen und setzte sich selber auf eine Zwangsdiät: Um nicht mehr als 500 Kalorien pro Tag zu sich nehmen, aß sie zur Vorbereitung nur noch zwei Äpfel am Tag. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion