Bei Eva Longoria steht eine Scheidung an

Eva Longoria: Depression nach Scheidung

26.04.2013 > 00:00

© getty images

Sie wusste nicht, wie schlecht es ihr wirklich ging...

Eva Longoria (38) hat in einem Interview erklärt, nach der Scheidung von ihrem Mann Tony Parker 2011 an einer Depression gelitten zu haben. Allerdings sei ihr das zuerst gar nicht bewusst gewesen.

"Ich wusste nicht, dass ich depressiv war. Ich meine, mir war klar, dass es ein trauriger Moment in meinem Leben war. Aber ich hätte mich nicht als depressiv eingeschätzt. So bin ich nicht, ich bin optimistisch", sagte sie in der Talk-Show von Dr. Oz.

Ironischerweise habe sie in der schwärzesten Zeit ihres Lebens die meisten Komplimente erhalten. "Ich bekam noch nie so viele Komplimente wie damals, weil ich so dünn war. Ich habe nicht gegessen. Ich war depressiv. Ich war traurig. Meine Diät war Kaffee. Und die Leute sagten: 'Du siehst fantastisch aus, die Scheidung tut dir gut'. worauf ich nur antwortete: 'Ich fühle mich nicht gut. Ich habe keine Energie'', so der "Desperate Housewives"-Star.

Erst nach einem Arztbesuch erkannte sie, wie sehr ihre Depression ihrer Gesundheit schadete. "Ich musste mich mit Vitaminen wieder aufpäppeln", so Longoria.

Ein Teil ihrer Therapie, um wieder gesund zu werden, war eine komplett zuckerfreie Diät.

"Ich habe ungefähr drei Monate lang, eine wirklich strenge Kein-Zucker-Diät gemacht. Ich hatte mehr Energie als je zuvor. Mein Geschmackssinn war anders. Die Dinge schmeckten besser", berichtete Eva Longoria über ihre zuckerfreie Diät.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion