Eva Longoria unterstützt höhere Steuern

Eva Longoria unterstützt höhere Steuern

07.09.2012 > 00:00

Eva Longoria ist gerne bereit, tiefer in die Tasche zu greifen - sie unterstützt US-Präsident Barack Obama im Wahlkampf. Die "Desperate Housewives"-Darstellerin hielt gestern beim Parteitag der Demokraten in Charlotte, North Carolina, eine flammende Rede, um den derzeit noch amtierenden amerikanischen Präsidenten Barack Obama bei seiner Wiederwahl am 12. November zu unterstützen. In ihrer Rede sprach sich Longoria für Obamas geplante Erhöhung der Steuern aus: "Die Eva Longoria, die bei Wendy's Burger brät, braucht dringend eine Steuerentlastung. Aber die Longoria, die ich jetzt bin, hat das nicht nötig", erinnert sie sich an die Zeit vor ihrem Erfolg und fügt hinzu: "Mitt Romney will die Steuern für die Mittelschicht erhöhen, um sich selbst und andere reiche Menschen wie mich zu entlasten, aber das ist nicht gut für unsere Nation." Die Schauspielerin, die in armen Verhältnissen aufwuchs, war indes nicht die einzige Prominente, die Barack Obama bei dieser Wahlkampfveranstaltung unterstützte. Auch Scarlett Johansson und Kerry Washington hielten Reden, um noch mehr Mitbürger zum Wählen zu motivieren. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion