Ewan McGregor: Motorradunfall

Ewan McGregor: Motorradunfall

13.12.2012 > 00:00

Ewan Mcgregor hat sein brandneues Motorrad zu Schrott gefahren - dem Schauspieler glitt das Bike in einer Kurve weg. Der Star aus "Star Wars" brachte sich kürzlich in eine peinliche Situation, als er mit seinem brandneuen Motorrad durch Los Angeles kurvte und einen Amateurfehler begann, wie er dem Moderator Jay Leno in dessen Show erzählt: "Ich hab mich total zum Idioten gemacht. Ich fuhr vor meinem Kumpel Craig, wir waren zwei Minuten von meinem Haus entfernt und wir bogen links ab", erinnert sich McGregor. "Und wenn man den Motorradständer dann auf den Boden kriegt, dann sprühen die Funken und es sieht wirklich gut aus", weiß der Schauspieler, fügt allerdings hinzu: "Aber was nicht cool aussieht, ist, wenn das Bike unter einem wegrutscht und genau das ist mir passiert", gesteht der 41-Jährige gegenüber Leno. Nachdem der Unfall sein Motorrad völlig ruiniert hatte, war der "Big Fish"-Darsteller nur darum bedacht, keine Paparazzi auf sich aufmerksam zu machen: "Ich wollte keine Paparazzi, ich dachte, 'das ist peinlich genug'." Paparazzi machten zwar keine Fotos, doch ein hilfreicher Jogger rief die Polizei und den Notarzt und McGregor musste sich am Ende doch den Blitzlichtern stellen, wie er weiter erzählt: "Zwei Sekunden später fahren ein Feuerwehrwagen, der Sheriff und die Polizei um die Ecke, alle drei. Es war ein Hattrick. Und sie sagten wortwörtlich, 'Geht es dir gut?', ich sagte, 'mir geht es gut' und dann sagten sie, 'können wir ein Foto machen?'" McGregor als auch dem Motorrad geht es mittlerweile wieder besser, denn der Hobby-Biker ließ das gute Stück gleich in eine Werkstatt schicken. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion